09732/9151-0       sekretariat@fg-hab.de

Mittwoch, 15. Mai, 18.00 Uhr

Felix Eckert

Soloposaunist des Sinfonieorchesters des Bayerischen Rundfunks, München

 Aus dem Leben eines Orchestermusikers

Mittwoch, 16. Oktober, 18.00 Uhr

Dr. Arne Bürger

Deutsches Zentrum für Präventionsforschung und Psychische Gesundheit, Würzburg

Riding the wave - Skillbasierte Prävention psychischer Störungen in Schulen durch Verbesserung der Emotionsregulation

Mittwoch 12. November, 18.00 Uhr

Wilhelm Römisch

WERi Schweiß- und Konstruktionstechnik, Hammelburg

Vom Großkonzern zum Ein-Mann-Unternehmen

 

Bild BB JuII Regionalentscheid

v.l.n.r.: M. Potschka, Jonas Büttner, Philipp Schröter, Robin Teichmann, Benno Wächter, Tim Wahler, [...], Louis Schricker, Leon Vierheilig

Am 19.12.23 trafen die Realschule Eltmann auf das Frobenius-Gymnasium Hammelburg. Austragungsort war die Sporthalle des Frobenius-Gymnasiums.

Als Heimmannschaft kamen wir leichter ins Spiel und führten sehr schnell mit 9 zu 2. Das erste Viertel ging dann mit 12:5 an uns. Im zweiten Viertel wurde die Trefferquote bei den Gegnern besser und es entwickelte sich ein spannendes Spiel. zur Halbzeitpause stand es 23 zu 18.

Im dritten Viertel erhielt Jonas Büttner leider sein 5. persönliches Foul und der wichtige Spieler musste bis zum Ende dem Spiel zuschauen. Er feuerte sein Team aber lautstark an, sodass es auch nach dem dritten Viertel einen deutlichen Vorsprung gab (37:28). Im vierten Viertel hielt sich der Punktevorsprung anfangs recht gleich und wir konnten ihn gegen Ende des Viertels noch ein bisschen ausbauen. Zum Ende des Spiels hieß es dann 49 zu 37.

Wir freuen uns sehr über diesen Erfolg. Als Sieger ist die FGH-Mannschaft nun für das Bezirksfinale am 25.1.24 in Hammelburg qualifiziert. Gegner sind die Mannschaften des Celtis-Gymnasium Schweinfurt, des Balthasar-Neumann-Gymnasiums Marktheidenfeld und des Kronberg-Gymnasiums Aschaffenburg.

Mal sehen, wo die Reise hingeht!

Jedes Jahr am 22. Januar begehen wir den deutsch-französischen Tag, la journée franco-allemandeIm Jahre 1963 unterzeichneten der damalige französische Präsident Charles de Gaulle und der frühere deutsche Bundeskanzler Konrad Adenauer den traité de l’Elysée, den Elysée-Vertrag. Dieser sollte die nach dem zweiten Weltkrieg neu entstandene Freundschaft zwischen den ehemaligen Erzfeinden Frankreich und Deutschland durch vielseitige gemeinsame Projekte festigen. So entstanden im Laufe der Jahrzehnte beispielsweise viele Städtepartnerschaften oder der deutsch-französische Fernsehsender ARTE. Auch in Wissenschaft und Politik finden in regelmäßigen Abständen Treffen zur Zusammenarbeit statt, weshalb beide Länder in den letzten Jahrzehnten als „Motor Europas“ betitelt wurden.
Auch an den Schulen wollen wir diese coopération (Zusammenarbeit) und amitié (Freundschaft) feiern. Da im Sommer 2024 die olympischen Spiele in Frankreich stattfinden, beschloss die Fachschaft Französisch, typisch französische Spiele zu organisieren. Natürlich mussten sie auch für nicht-französisch-sprechende Schüler geeignet sein.

Weiterlesen ...


V.l.: Fachschaftsleiter M. Potschka, Max Granich, Schulleiterin S. Heid und Leon Spann.

Beim diesjährigen Landeswettbewerb Mathematik Bayern haben sich zwei Schüler des Frobenius-Gymnasiums den durchaus kniffligen Aufgaben der ersten Runde gestellt und eine Lösung eingereicht. Max Granich aus der 7a hat für vier Aufgaben Lösungen eingereicht und konnte 9 von 16 Punkten damit erringen. Dafür erhielt er einen Buchpreis, eine Urkunde für den 3. Preis, ein neues Geodreieck und die Anmerkungen zu seinen Lösungen. Max freute sich sehr über diesen Erfolg.
Der zweite Schüler war Leon Spann aus der 9a. Leon hat leider „nur“ eine Aufgabe zur Bewertung eingereicht, diese aber fehlerfrei gelöst. Aber auch Leon freute sich über dieses Ergebnis.
Vielleicht können beide Schüler im nächsten Schuljahr ihr schönes Ergebnis nochmal verbessern?

Am 25.1.24 trafen die Mannschaften vierer Gymnasien aus Unterfranken. Es spielten das Kronberg-Gymnasium Aschaffenburg, das Celtis-Gymnasium Schweinfurt, das Baltasar-Neumann-Gymnasium Marktheidenfeld und das Frobenius-Gymnasium Hammelburg gegeneinander. Austragungsort waren die Sporthallen der Saaletalhalle in Hammelburg.

Nach einer kurzen Begrüßung durch Christine Kleinhenz (Vorsitzende des Arbeitskreis Sport im Landkreis Bad Kissingen) und Udo Kratzert (Bezirksschulobmann für Basketball) wurden die Partien ausgelost. Es spielte jeder gegen jeden bei einer Spielzeit von zweimal 10 Minuten.

Wir trafen im ersten Spiel auf Marktheidenfeld. Man merkte gleich, dass dieses Team eingespielt war. So mussten wir uns leider recht deutlich mit 42:14 geschlagen geben.

Im zweiten Spiel trafen wir dann auf die Schweinfurter. Diese hatten das erste Spiel knapp gegen Aschaffenburg verloren. Aber auch hier ließen wir den ein oder anderen Korb liegen und mussten am Schluss mit 20:29 eine Niederlage einstecken. Parallel zu unserem Spiel entwickelte sich ein spannendes Spiel zwischen Marktheidenfeld und Aschaffenburg, was die Aschaffenburger in einer angeheizten Atmosphäre mit einem Punkt für sich entscheiden konnten. Dies war gleichzeitig der Bezirkssieg.

Weiterlesen ...

Die Schulgemeinschaft des Frobenius-Gymnasiums Hammelburg trauert um Volker Rieß, der am 11.12.2023 im Alter von 74 Jahren verstorben ist.
Die Schule, die Kollegen und die Schüler waren für ihn Teil seiner Familie. „Papa Rieß“, wie er von den Schülern liebevoll genannt wurde, war von 1980 bis zum Schuljahr 2014/15 am FGH tätig. Er unterrichte Physik und Mathematik, war Sicherheitsbeauftragter und Fachschaftsleiter Physik und engagierte sich besonders in der Städtepartnerschaft zwischen Hammelburg und Turnhout.
Es war ihm ein besonderes Anliegen, sich mit der Erinnerung an die Situation und das Leben jüdischer Mitbürger in Hammelburg zu beschäftigen und dies seinen Schülern zu vermitteln. Oft wählte er den jüdischen Friedhof in Pfaffenhausen als Wandertagsziel aus und kam dabei mit den Schülern ins Gespräch. Herr Rieß lernte sogar hebräisch und im Jahr 2000 organisierte er eine Ausstellung „Jüdisches Leben in und um Hammelburg“ in der Herrenmühle.
Wir werden sein Andenken in Ehren halten.
Die Beerdigung findet am 09.01.2024 um 14.00 Uhr in der evangelischen Kirche in Sennfeld, Landkreis Schweinfurt, statt.