sprachlich
naturwissenschaftlich-technologisch
Frobenius-Gymnasium

L.U.T.SCH – ein kleines Wort für ein großes Vorhaben,…

das am Ende belohnt wurde. Die Klasse 8a des FGH konnte beim Präventionsprojekt L.U.T.SCH (Legal und trotzdem Sch…), initiiert durch den Arbeitskreis Prävention im Landkreis Bad Kissingen, den zweiten Platz belegen. In feierlichem Ambiente wurden in der Musikakademie Hammelburg am Mittwoch, den 20.04.2016 alle Einsendungen gezeigt und die ersten drei Plätze geehrt.

In einer Konkurrenz aus dem ganzen Landkreis setzten sich die Schülerinnen und Schüler der 8a mit ihrem bedrückenden und gleichzeitig künstlerisch hochwertigen Filmbeitrag zur „Magersucht“ durch. Als ein Film, der „von der ersten Sekunde an fesselt“, so Herr Fenn, Sozialpädagoge, Suchttherapeut und Moderator des Abends, zog er nicht nur die Jury, sondern auch das Publikum in seinen Bann. Vor dem Applaus für die tolle Leistung der Schülerinnen und Schüler war es ungewöhnlich ruhig im Saal geworden. Die beklemmende Atmosphäre, die Kerry Kramer (8a) in der Rolle der magersüchtigen Tagebuchschreiberin exzellent vermitteln konnte, übertrug sich auch auf die Zuschauer und belege, laut Fenn, dass der Film wirklich unter die Haut gehe.

Die Klasse darf sich jetzt über einen gemeinsamen Bowlingausflug freuen, obgleich es ihnen doch von Anfang an um mehr als das ging, wie Laura Neubauer (8a) als Einführung zum Film betonte, nämlich dafür zu werben, uns und andere nicht nach Äußerlichkeiten zu beurteilen und vor allem auf uns selbst zu vertrauen.

Weitere Informationen zum Projekt finden Sie unter:

http://www.lzg-bayern.de/lutsch-legal-und-trotzdem-sch.html

Besuch der MINT100-EC am AvH

 

Am 22. Oktober 2015 fand am Alexander-von-Humboldt-Gymnasium in Schweinfurt die MINT100 – Das Regionalforum des MINT-EC in Bayern statt. Die beiden Schüler Felix Pfaff (Q11) und Dominik Weißenseel (Q12) sowie die Lehrkräfte Frau Zink und Herr Reß machten sich auf den Weg, um sich von den Vorträgen, wie zum Beispiel „Die Bedeutung des Rennsports für das Unternehmen“, der Sparte ZF Racing, inspirieren zu lassen. Für die Schüler war es außerdem eine gute Möglichkeit, um sich über den Bildungsmarkt in den mathematisch, naturwissenschaftlichen Fächern zu informieren. Am Nachmittag wurden verschiedenen Workshops zu Themen aus dem MINT-Bereich angeboten.  

 

Weiterlesen: Mint100-EC

Durchführung des Projekttages an der Grundschule Hammelburg

zum Thema „Waschen – früher und heute“

Was passiert eigentlich mit der dreckigen Wäsche im Wäschekorb?

Für die meisten Grundschüler ist diese Frage leicht zu beantworten. Nach einigen Tagen befindet sich sie wie von Geisterhand gewaschen und gefaltet wieder im eigenen Kleiderschrank.

Doch hinter dem Waschvorgang steckt keine Zauberei. Dies sollten die Kinder anhand des Projekttages am eigenen Leib erfahren. Dazu bauten die Schüler des P-Seminars Chemie am 22.10.15 mehrere Erlebnis- und Wissensstationen an der Saalewiese unterhalb der Grundschule auf. Dort durften die Schüler ihre eigene verschmutze Wäsche mit historischen Geräten säubern. Zunächst mussten sie jedoch schwere wassergefüllte Zinkeimer zu den Wannen schleppen. Dieser Eindruck von schwerer körperlicher Arbeit wurde verstärkt durch den anstrengenden Gebrauch von Wäschestrampfern und dem Schrubben auf Waschbrettern. Nach einigen Waschschritten wurden die Kleidungsstücke zum Trocknen aufgehängt.

Zusätzlich zu den historisch orientierten Stationen gab es Experimente, mit deren Hilfe die Schüler auf einfache Weise den Waschvorgang simulieren und die reinigende Wirkung von Tensiden untersuchen konnten. So erkannten sie, wie diese Stoffe die Oberflächenspannung von Wasser herabsetzen.

Auch Spiel und Spaß kamen an diesem Projekttag nicht zu kurz. Neben bewegungsintensiven Aktivitäten zum Thema Waschen konnten die Grundschüler auch in historischer Waschweiberkleidung schlüpfen und ein Erinnerungsfoto von sich schießen lassen.

Während des ganzen Tages umsorgten die Seminarteilnehmer die Kinder umsichtig mit Tee und Kuchen.

Wir freuen uns über den gelungenen Tag und bedanken uns bei

  • Alber, Fr. Kessler, Fr. Veth und den Hausmeistern von der Grundschule „ Am Mönchstturm“
  • Kiesel und Fr. Späth vom Schloss Aschac
  • Familie Rauschmann, Familie Roth und Herrn Lübbecke für die organisatorische Unterstützung
  • Herrn Hose von der Einhornapotheke für die Sachspende

B. Perseke

Im Rahmen des Projektseminars Biologie veranstalteten 17 Schüler der Oberstufe des Frobenius-Gymnasiums Hammelburg am 24. Oktober 2014 für die Klasse 3c einen Projekttag zum Thema „Die wunderbare Welt der Sinne“.

Ziel eines Projektseminars, welches einen festen Bestandteil der Oberstufe bildet, ist es, die Sozialkompetenz sowie die Fach- und Methodenkompetenz der Schüler zu stärken. Außerdem sollen die Erfahrungen, die während des Seminars gesammelt werden, dazu beitragen, dass sich die Schüler besser selbst einschätzen und ihre Arbeit reflektieren können.

Im Mai 2014 begannen unter der Leitung von Jutta Staub die ersten Planungen für das Projekt mit der Aufstellung eines Grundkonzepts. Um den Schülern den Einstieg in die Welt der Sinne zu erleichtern und um erste Ideen für Experimente und Spiele zu erhalten, wurde eine Exkursion zum Erfahrungsfeld der Sinne nach Nürnberg unternommen. Anschließend teilten sich die Schüler in vier Gruppen auf, die sich intensiv jeweils mit einem oder zwei Sinn(en) beschäftigten. Diese erarbeiteten in Gruppensitzungen geeignete Versuche für den Projekttag. Daneben wurde ein Organisationsteam gebildet, welches den Kontakt zur Grundschule pflegte, die Arbeit der einzelnen Gruppen koordinierte, den zeitlichen Ablauf plante und sich um die Finanzierung des Projekts kümmerte.

An den Stationen Sehen, Hören, Tasten und Riechen/Schmecken konnten die in Kleingruppen eingeteilten Schüler der Klasse 3c spielerisch in die wunderbare und faszinierende Welt der Sinne eintauchen. Dabei erlebten sie nicht nur optische Täuschungen, sondern tricksten auch ihr Kälte- und Wärmeempfinden aus. Außerdem durften die Drittklässler Gewürze und Gummibärchen am Geruch beziehungsweise am Geschmack erraten und konnten sogar Schall mit Hilfe von „singenden Gläsern“ sichtbar machen. Für viel Spaß sorgte auch die Umkehrbrille der Station „Auge“, die alles auf den Kopf stehen ließ.

Die Begeisterung, mit der die Drittklässler an den Experimenten teilnahmen, griff sowohl auf die 17 Gymnasiasten als auch auf ihre Lehrerin Jutta Staub, die Schulleiterin der Grundschule Simone Albert, Klassenleiterin Dorothea Veth und den Schulleiter des Gymnasiums Helmut Schreiner über. Diese zeigten sich sehr erfreut über den Verlauf des Projekttags. So wurde der Tag für alle Beteiligten ein erlebnisreicher und wunderbarer Tag (der Sinne).

 

Unser besonderer Dank geht an alle Beteiligten für die gute Zusammenarbeit und natürlich an die Sponsoren, deren Gelder die Durchführung des Projektes erst ermöglichten: Die Firma ZMI, die Bäckerei Emmert, die Firma Röhnsprudel und die Gärtnerei Schlereth.

 

1 Das Geräusche-Memory (Station "Ohr") 2 Der Test: Cola oder Fanta? (Station "Mund & Nase") 3 Der Tast-Test (Station "Haut") 4 Die Umkehr-Brille (Station "Auge")
       
 5 Station "Ohr": Das Dosentelefon 6 Station "Ohr": Eine Schülerin liest ein einfaches Gedicht über das Ohr als Einführung in das Thema vor 7 Station "Auge": Die Umkehrbrille kam sehr gut bei den Schülern und Schülerinnen an 8 Station "Auge": Was sehen meine Augen da?
       
9 Station "Auge": das kenne ich: Das ist eine optische Täuschung!" 10 Station "Mund&Nase": Das ist Cola und das Fanta - Leider nein, nur gefärbtes Wasser 11 Du warst hier, also bekommst du einen Stempel in deinen Sinnespass ! 12 Station "Mund&Nase": Sind das cola und Fanta?
       
13 Station "Haut": Kursleiterin Jutta Staub macht den Tast-Memory 14 Spaß hatten auch die Gymnasiasten und ... 15 Das P-Seminar bei einem abschließenden Spiel in der Aula  
       
16 ....Kursleiterin Jutta Staub   17 Die Klasse 3c nach dem abschließenden Spiel mit ihrer Lehrerein Dorothea Veth und Schulleiterin Simone Albert    

 

 

Kommende Termine

Kalender

<<  September 2017  >>
 Mo  Di  Mi  Do  Fr  Sa  So 
      1  2  3
  4  5  6  7  8  910
11121314151617
18192021222324
252627282930 

Fair-Trade-Schule

Mittelstufe PLUS

Die Präsentation zur Vorstellung der Mittelstufe PLUS und das Bewerbungsformular für das Schuljahr 2017/2018 finden Sie hier (hier klicken) in unserem Downloadbereich.