09732/9151-0       sekretariat@fg-hab.de

Wie kann Politik jugendgerecht gestaltet werden? Wie können sich Jugendliche politisch besser einbringen?

Mit diesen Fragen setzten sich am 25.11.19 die Stadträte der Stadt Hammelburg in ihrer Sitzung auseinander. Fraktionsübergreifend wurde der Wunsch deutlich, Jugendliche insbesondere bei jugendrelevanten Themen aktiver in die Kommunalpolitik einzubinden und sie für politische Themen zu sensibilisieren. Deshalb wurde dem Antrag stattgegeben, in der Stadt Hammelburg ein Jugendparlament als neue Form der Jugendbeteiligung einzurichten.

Um herauszufinden, inwieweit bei den Jugendlichen Interesse an dieser Form der politischen Beteiligung besteht, suchten Vertreter der Stadt Hammelburg in den letzten Wochen das Gespräch mit den Schülern von Mittel-, Realschule und Gymnasium. Am FGH informierten nun am 18.02.20 Frau Triest und Herr Fenn die Schülerinnen und Schüler der 9. und 9+-Klassen über Vorgaben und Vorteile eines Jugendparlaments. So erfuhren die Schüler, dass die Einrichtung eines Jugendparlaments in Hammelburg ihnen konkret die Möglichkeit eröffne, Politik jugendgerecht zu gestalten und ihre Themen in der Stadt Hammelburg zu vertreten.

Weiterlesen ...

Am Mittwoch, den 29.01.2020, fand das Bezirksfinale Volleyball der Jungen Altersklasse III in den Turnhallen des FGH statt. Trotz ansprechender Leistung mit vielen sehenswerten Spielzügen und Angriffen musste sich unsere Mannschaft letztlich mit dem 3. Platz zufrieden geben. Besonders die beiden Spiele gegen Würzburg und Erlenbach sorgten für reichlich Spannung und Stimmung, in den entscheidenden Situationen fehlte unseren Jungs dann aber das Spielglück. Deshalb heißt es weiter trainieren und nächstes Jahr gestärkt zurückkommen.

Gut gekämpft, Jungs!

„Aus Kartoffeln kann man Folie machen! Man braucht nur Kartoffelmehl und Glycerin.“ Diese Erkenntnis ist ein Ergebnis aus der 1. Runde des Wettbewerbs „Experimente antworten“. Thema waren diesmal Experimente rund um die Kartoffel. Sechs Schülerinnen und Schüler des Frobenius-Gymnasiums aus den Klassen 5 und 6 machten sich in ihrer Freizeit daran, deren Geheimnisse zu erforschen. „Das Glycerin haben wir in der Apotheke gekauft.“ Auch diese Substanz ist ein nachwachsender Rohstoff, berichtet die betreuende Lehrkraft StDin Kreß. „Glycerin entsteht, wenn Olivenöl oder andere Fette zu Seife verarbeitet werden.“ Die Kartoffelstärke wird zusammen mit dem Glycerin erwärmt und dann dünn ausgegossen. Nach dem Trocknen lässt sie sich als Folie abziehen, die man sogar einfärben kann. In weiteren Experimenten untersuchten die jungen Forscherinnen und Forscher Kartoffelpresssaft mit Hilfe von Kontaktlinsenreiniger und stellten umweltverträgliches Einweggeschirr her, welches sie einem kritischen Vergleich mit herkömmlichem Einweggeschirr unterzogen.

Weiterlesen ...

Bereits zum fünften Mal luden am 24.01.20 die Koordinatoren der Berufs- und Studienorientierung, OStRin Claudia Albrecht-Schübel und OStR Manuel Potschka, zu einer besonderen Veranstaltung in der Aula des Frobenius-Gymnasiums Hammelburg ein. In Form eines Speed-Datings mit vier Gesprächsrunden à 15 Minuten durften sich 80 Schüler/innen der Q11 und Q12 bei 21 Experten unterschiedlichster Berufe (Soziales, Medizin, Technik, Poilzei, Kaufmännisches ...) über deren Berufsalltag informieren.

Gespannt warteten die Schüler/innen vor Beginn der Veranstaltung in der Aula auf den Start-Gong. Bevor dieser nicht ertönte, durfte sich keiner setzen. Man konnte allenfalls einen Blick auf seinen bevorzugten Experten erhaschen. Zusätzlich stand vor jedem der Expertentische eine bereits festgelegte Anzahl an Stühlen. Wer also einen bestimmten der einundzwanzig Referenten befragen wollte, musste sich beeilen, um – wie bei der Reise nach Jerusalem – seinen Wunschplatz zu ergattern.

Weiterlesen ...

Am Dienstag, den 04.02.2020, fand das Bezirksfinale Volleyball der Jungen Altersklasse II in Aschaffenburg statt. Unsere Mannschaft dominierte in allen Spielen und gewann schlussendlich souverän und ohne Satzverlust die Bezirksmeisterschaft. Als nächstes steht das Qualifikationsturnier zur bayerischen Meisterschaft in Burglengenfeld an, wo die siegreiche Mannschaft des FGH ihre Reifeprüfung erwartet. Also viel Erfolg in der nächsten Runde!

Gut gekämpft, Jungs!

2017 bekam das FGH offiziell den Titel einer Faitrade-Schule verliehen. Ein solches Zertifikat stellt der Verein TransFair e.V. nur aus, wenn fünf Kriterien wie beispielsweise die Gründung eines Faitrade-Schulteams oder die Durchführung von Schulaktionen zum fairen Handel erfüllt sind.

Diese Kriterien setzten die Mitglieder des Fairtrade-Teams am FGH durch ihren engagierten Einsatz vorbildlich um. Die Verköstigung mit fairen Cocktails an den Sommerkonzerten, das Handy-Projekt im Rahmen der Woche der Nachhaltigkeit, die Kreation der Jubi-Schoki aus fair gehandelter Bio-Heumilch zum 350jährigen Schuljubiläum des FGH sind nur einige der zahlreichen Aktionen, die das Fairtrade-Team unter der Leitung von Frau Drescher in dieser Zeit am FGH durchgeführt hat. So verwundert es nicht, dass der Verein TransFair e.V. die Zertifierung des FGH als Faitrade-Schule um weitere zwei Jahre verlängert hat. Damit setzt das FGH auch zukünftig den Fairtrade-Gedanken im Schulleben um.

Weitere Information zum Verein Transfair e.V. und den Kriterien der Zertifizierung als Fairtrade-Schule finden sie hier.